• Frauen
  • Mode
Die Must Haves der neuen Saison

MUST-HAVES
 Ja ja, die "must-haves" oder die "Will ich haben!" oder auch "Das brauche ich unbedingt!". Aber wie sieht das aus, was im Herbst/Winter 2018/2019 Frau unbedingt braucht?
Die gute Nachricht gleich einmal vorweg: In dieser Saison ist so ziemlich für jeden Geschmack etwas dabei.
 
Muster:
 So mancher erinnert sich noch an die 90er Jahre, welche maßgeblich geprägt waren von…? Genau, Karos! Es ist 2018 und Karos erfreuen uns gleichermaßen im klassischen als auch mit neuinterpretierten Designs. Das Tartan-Karo (auch bekannt als Schottenmuster), Glencheck oder farbige Varianten vom Prince-of-Wales-Check.
Karos entfalten ihre volle Power in den angesagten Oversize-Looks und unterstreichen den "maskulin-trifft-feminin-Trend". Im Übrigen ein unverzichtbares Muster für alle Mustermix- und Layering-Fans.
 
Styling-Tipp: Karos betonen, je nach Design, gerne auch in der horizontalen Linie und können sie ein wenig breiter wirken lassen als man eigentlich ist. Je grösser und kontrastreicher der Print, desto stärker die Wirkung.

Love is in the Air und Blumen sind nach wie vor everywhere. Wer glaubt, der Trend ist gepflückt, hat sich geirrt. Nach wie vor ein absolutes Must-have, entfaltet der Print seine volle Blüte besonders gut im angesagten Muster- und Materialmix.
Ein langes Blumenkleid in Kombination mit einer Lederjacke, Teddyfell-Accessoires und einem karierten Oversize-Mantel darüber. "Uiii, wild zusammen gestellt!" mag da mancher denken und dennoch die Style-DNA der Saison.

Der Trend des Understatements ist definitiv vorbei – die Logos sind los! Saisonprägend sind auch Sweatshirts mit Nummern und/oder Buchstaben-Applikationen. Zu finden ist der Trend auch auf Accessoires. Je plakativer, desto trendiger – ist doch logo.
Die idealen Kompagnons zu diesem Trend nennen sich Oversize-Blazer und Strumpfschuhe. Damit wird ein spannender Bruch geschaffen.

Styling-Tipp: Der Trend wirkt sehr sportiv und jung. Entscheiden sie sich im Zweifel nur für ein Logo-Piece in ihrem Outfit und runden den Look mit einem angesagten Oversize-Blazer ab.

Formen:
Gentlewoman - was? Der Mix aus maskulinen Schnitten und Design trifft auf feminine Styles. Ein Blazer oder Wollmantel sind die Key-Items für diesen Trend. Wichtig: Feminine Details machen den Hammer-Look komplett. Die besten Fashion-Buddies für eine Gentlewoman sind Jeans, Sweatshirts, Miniröcke und feminine Accessoires, die idealerweise in metallic oder Knallfarben daherkommen.
 
Styling-Tipp:Der Look ist ein sehr legerer Trend, der allerdings mit den passenden Accessoires sehr vielfältig gestylt und interpretiert werden kann. 
 
Ich persönlich liebe den komfortablen Oversize-Trend. Viel Platz für die eigene Komfort- und Klimazone. Die neuen Daunenjacken und Sweatshirts kommen mit der Reinkuschelngarantie. Alle Arten von Jacken, Mänteln und Oberteilen sind vom "Oversizing" betroffen. Die Oversize-Trendgang ist vollständig in Kombination mit körpernahen Hosenschnitten oder Röcken und moderaten Taschengrößen.

Styling-Tipp: Oversized-Teile immer bewusst einsetzen. Achten sie insbesondere auf die Länge und das Material der Textilien. Oversize hört idealerweise kurz ober- oder unterhalb der stärksten Körperstelle auf. Das Material darf außerdem weich schmeichelnd fallen.

Material:
Dieses Thema ist ganz schön "verStrickt", denn eine wundervolle Vielfalt an Strickvariationen schenken uns die Fashion-Brands diese Saison. Ein Kapitel, dem wir in einem eigen Blogbeitrag noch mehr Aufmerksamkeit schenken werden.

"Statement-Strick" ist ganz vorne mit dabei und macht sich im sich im angesagten Logo-Trend und in knalligen Farben lautstark bemerkbar. Manche Modelle erinnern uns in Form und Mustern gar an die 60er Jahre und schenken den aufregenden Fashion H/W 2018/2019 einen Moment von Besinnlichkeit und kreativer Kante. Traditionell wird es mit den wunderschönen Norwegermustern, die zu einem absoluten Saisonliebling werden können, da sie sich zu allen Trends gekonnt kombinieren lassen. Kaschmir hüllt uns in Luxus und schmeichelt uns in zeitlosen Design.

Styling-Tipp: Eine coole Denim oder angesagte Lederhose dazu kombinieren, die den tollen Strickvariationen den grossen Auftritt lassen. Der grosse Volumen-Strick kann auch sehr reizvoll auf Pliseeröcken (Midi-Länge) wirken.

Für den extra Flausch sorgt der Teddy-Lammfell-Optik-Trend. Ob an Accessoires oder Jacken – dieser Trend ist sicherlich genau das Richtige und äußerst praktisch zur kalten Jahreszeit. Die Kuschelstyle-Clique ist perfekt mit Outdoor-Boots, Blumenkleidern und voluminösen Strickjacken.  
 
Leise angeschlichen kommt der Samt und fügt sich hervorragend in die Reihe der 90er-Trends ein. Er ist ein vielseitiges Material, welches zu allen Looks passt. Das Material ist ein Stimmungsmacher und kann, je nach Farbe und Intensität, anders wirken und eingesetzt werden.

Styling-Tipp: Immer schön mutig Samt mit Materialien und Mustern mischen. Das gibt den Spannungsmoment und kann z.B. einem sommerlichen Maxikleid den winterlichen, charmanten und wärmenden Touch verleihen, den es in der kalten Jahreszeit braucht.

Wer Katrin Legandt ist?

Stellen Sie sich eine quirlige Frohnatur vor: neugierig, spontan und weltoffen. Jemanden, der vor Ideen nur so sprüht, der mit ansteckender Kreativität und voller Begeisterung für das Ziel einfach die Ärmel hochkrempelt und das Neue ausprobiert.
Ein loyaler Partner für alle, die mehr aus sich herausholen. Ein Freigeist, der bei aller Offenheit fürs Improvisieren immer eine klare Vision vor Augen hat.

So in etwa werden Sie Katrin Legandt erleben. Und vielleicht ja noch viele andere Facetten an ihr entdecken, während Sie mehr und mehr beginnen, Ihren ganz eigenen Stil zu entwickeln und erleben, wie Ihr Spiegelbild sich verändert und wie das auf andere wirkt.

Mehr Infos...

Zurück